SPD erfreut über erweitertes Kulturangebot in der Stadt

Veröffentlicht am 12.03.2014 in Presse

Die SPD-Kandidaten mit Dr. Georg und Armin Huber im zukünftigen „Salettl“.

 

Stadtratskandidaten vom Baufortschritt im „Wasserburger Keller“  beeindruckt

Dingolfing. Vor kurzem besichtigten die Stadträte Andreas Schlag, Thomas Auggenthaler und Christine Trapp sowie einige Stadtratskandidaten den „Wasserburger Keller“ in der Oberen Stadt. Dieser wird seit März 2012 von den Gebrüdern Dr. Georg und Armin Huber renoviert und restauriert. 

Dr. Georg Huber informierte, dass in der Gastwirtschaft bereits im Jahre 1635 die ersten Wirtsleute nachgewiesen worden sind. Die Stadträte begrüßten es, dass ein Privatinvestor dieses „Stück Dingolfinger Kultur“ mit Liebe zum Detail restauriert, dabei sehr viel Herzblut hineinsteckt und es dann für die Bevölkerung zugänglich macht. Franz Harlander und Claus Fuchs zeigten sich beeindruckt davon, wie sehr sich die Gebrüder Huber mit der Historie des Gebäudes beschäftigen.

Auf dem Gelände in der Oberen Stadt ist ein beachtliches gastronomisches Angebot geplant. Ein besonderes Highlight wird der traditionelle Biergarten sein, der als schönster Dingolfings gilt. Die Gaststube aus dem Mittelalter soll der Hauptraum werden, zudem kann man in einem „Salettl“ Geburtstage etc. feiern oder auf der Aussichtsterrasse einen wunderschönen Blick auf die Altstadt genießen. Die Kandidaten Gerhard Salzinger und Uschi Vogginger stellten es als besonders positiv heraus, dass sich für Dingolfing durch die Räumlichkeiten ein erweitertes Kulturangebot erschließt,  beispielsweise Konzerte, Kabarett oder Ausstellungen.

 

 

 

Mitglied werden!

Mitglied werden

Suchen

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis